Energieaudit

Energieaudit

Eigentlich sollen Energieaudits nach EDL-G zum Erreichen der vereinbarten Klimaziele der EU beitragen.

Leider führte aber die verzögerte Gesetzgebung zu einem enormen Zeitdruck in der ersten Auditerstellung – sowohl bei den betroffenen Unternehmen als auch bei den Auditoren.

Der eigentliche Zweck des Audits, nämlich das Aufzeigen aller tatsächlich vorhandenen Effizienzmaßnahmen und deren Umsetzung, wurde dabei oft vernachlässigt.

Wie kann dies in Zukunft verbessert werden? Das Audit muss schließlich alle 4 Jahre wiederholt werden.

Das können wir dafür tun, damit Ihr Auditbericht kein Papiertiger bleibt: 

  • Vorantreiben der Effizienzmaßnahmen durch Aktionspläne
  • Kontinuierliche Erweiterung um Effizienzideen
  • Optimale Lösungsangebote durch Partnerunternehmen
  • Aufzeigen von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
  • Komplette Betreuung der Umsetzung für eine optimale Realisierung 

Aus der Erfahrung aus über 300 durchgeführten Energieaudits kann BFE für die Erstellung des Wiederholungsaudits Folgendes zusammenfassen:

  • Frühzeitiger Beginn
  • Kein unnötiger Zeitdruck
  • Entzerrung der Bearbeitung
  • Genügend Zeit für die Erstellung des Maßnahmenkataloges
  • Mehr Kapazität für die Umsetzung der Maßnahmen

Am besten funktioniert dies, wenn Unternehmen und Energieberater ständig in Kontakt stehen.

Als Ergebnis werden die Energiekosten reduziert und die Energieeffizienz gesteigert.

BFE bietet diese optimierte Vorgehensweise in Form eines Anschlussauftrages Anschluss Energieaudit – das Honorar wird dabei auf vier Jahre verteilt.

Sie schonen dabei nicht nur wertvolle Ressourcen und minimieren Ihren Aufwand, sondern profitieren auch von umfangreicher Erfahrung.