• Slide 1

    1. EDL-G - Wie geht es weiter?

      mehr
    2. EEG-Umlage steigt in 2016 auf 6,354 Cent

      Die offiziell verkündete EEG-Umlage für das Jahr 2016 beträgt 6,354 c/kWh. Damit tragen die Verbraucher (sofern sie nicht von der Umlage befreit sind) mit 6,354 Cent pro Kilowattstunde zur Förderung der erneuerbaren Energien bei. Grund für das neue Rekordhoch ist die hohe Stromproduktion aus erneuerbaren Energien (Wind- und Sonne/Photovoltaik), für die die Anlagenbetreiber eine garantierte Vergütung erhalten. Auch der stark gesunkene Börsenstrompreis führt zur höheren Ökostromumlage. Die...
      mehr
    3. 22 BFE-Mitarbeiter sind gelistet

      Inzwischen sind 22 BFE-Mitarbeiter beim BAFA als Energieauditor gelistet. Link zu BAFA: Auditorenliste Nähere Informationen zum Thema EDL-G sehen Sie im Merkblatt für Energieaudits.
      mehr
    4. EDL-G - Gesetz ist in Kraft getreten

      Das EDL-G ist nun offiziell am 22.04.2015 in Kraft getreten. Mittlerweile sind zehn BFE-Mitarbeiter als Energieauditoren beim BAFA für Deutschland gelistet und ein erstes Audit konnte bereits jetzt, wenige Tage nach in Kraft treten des EDL-G, erstellt werden.
      mehr
    5. EDL-G (Energiedienstleistungsgesetz)

      Mittlerweile wurde das neue Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) im Bundestag und Bundesrat beschlossen. Dies macht die Einführung eines Managementsystemes bei einem Nicht - KMU unumgänglich, dies gilt auch für nicht produzierende Unternehmen wie Handel, Banken, Versicherungen, Kliniken, Krankenhäuser, Universitäten, öffentliche Einrichtungen oder gemeinnützige Organisationen. Während in der Vergangenheit Energie- und Umweltmanagementsysteme vorzugsweise von Unternehmen aus dem produzierenden...
      mehr