Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen weiter.

Tel.: +49 6222 955-0
bfe-images-title-Dekarbonisierung-EEG

EEW Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft

Förderung von investiven Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Energiebilanz

Im Jahr 2019 startete mit dem EEW das wichtigste Programm zur Förderung der Energieeffizienz in gewerblichen und industriellen Prozessen. Ziel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) ist die Unterstützung von Unternehmen dabei, klimafreundliches Wirtschaften zu etablieren.

Sie sind bereit aktiv in die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenreduzierung zu investieren? Dann prüfen wir gern gemeinsam mit Ihnen, ob in den nachfolgenden Themenbereichen Fördergelder für Ihre Vorhaben zur Verfügung stehen.

Wenden Sie sich gern direkt an einen unserer Berater über foerdermittelmanagement@bfe-institut.com

Das EEW besteht aus den folgenden fünf Modulen:

Modul 1: Querschnittstechnologien

Investitionen zum Ersatz / zur Neuanschaffung von hocheffizienten Anlagen / Aggregaten (Förderquote max. 40 %)

Modul 2. Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien

Maßnahmen zur Prozesswärmebereitstellung durch erneuerbare Energien (Förderquote max. 55 %)

Modul 3: MSR, Sensorik und Energiemanagement-Software

Soft- und Hardware im Zusammenhang mit der Einrichtung oder Anwendung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems (Förderquote max. 40 %)

Modul 4: Energie- und ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen

Investive Maßnahmen zur energetischen und ressourcenorientierten Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen (Förderquote max. 40 %)

Modul 5: Transformationskonzepte

Förderung von langfristigen Konzepten (mindestens 10 Jahre) zur Dekarbonisierung von Unternehmen (Förderquote max. 60 %)