Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Deutschland hat ambitionierte Klimaschutzziele. Aber auch in den Unternehmen selbst ist das Thema Energieeffizienz von großer Bedeutung. Eine Vielzahl der Betriebe möchte in Energieeffizienzmaßnahmen investieren und kann Förderungen nutzen.

Die größten Hindernisse sind:

  • undurchsichtiges Förderangebot
  • umständliche Antragsverfahren
  • Bürokratie
  • aufwendige Einsparungsnachweise

Einen ersten Überblick finden Sie auf der Fördermitteldatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Nutzen Sie dieses umfangreiche Fördermittelangebot.

Wir helfen Ihnen durch den Förderdschungel, wählen geeignete Programme aus, unterstützen bei Antragstellung und Einsparungsnachweisen.

In Deutschland werden die meisten Fördergelder von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergeben, aber auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördern Energiesparen.

Außerdem bieten zahlreiche Kommunen und zunehmend auch private Banken finanzielle Unterstützung für Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen.

Eine weitere Möglichkeit ist das Crowdfunding für Energieeffizienz-Projekte. Hierbei können Bürger gemeinschaftlich in umweltfreundliche Energieeffizienz-Projekte von Unternehmen, Kommunen, Vereinen und sonstigen Institutionen investieren. Im Gegenzug werden sie finanziell an den erzielten Einsparungen beteiligt. Der Projektinhaber kann trotzdem von möglichen Förderungen profitieren.